Eine unserer zentralen Forderungen ist die Lösung des Verkehrsproblems im Bereich Zell bis Salurnerstraße. Diese hochsensible und problematische Situation ist nicht mehr länger tragbar! Aus unserer Sicht kann es nur eine »große« Verkehrslösung geben. Ins Budget 2016 haben wir bereits einen entsprechenden finanziellen Betrag für die Erstellung eines fachlichen Gutachtens hinein reklamiert.

Was die Autobahn zwischen Kufstein Nord und Süd betrifft, scheint uns die Öffnung des Pannenstreifens als dritte Spur ebenso vorstellbar wie eine zusätzliche Abfahrt Kufstein Mitte. Großräumiges Denken ist jedenfalls auch hier gefragt, denn mit kurzsichtigen Perspektiven können solche Themenkomplexe nicht gelöst werden.

Ein enormes Entwicklungspotenzial für unsere Stadt liegt im Kasernenareal: Mit Hilfe eines Bürger-Beteiligungs-Modells soll ausgelotet werden, was wirklich benötigt wird. Wie denken die Menschen in Kufstein darüber? Was wünschen sie sich? Welche Ideen und Zukunftsvorstellungen existieren in all den klugen Köpfen? Vor Jahren haben wir im Rahmen des Wirtschaftsbundes schon einmal einen externen Fachexperten eingeladen, um einen Vortrag zu halten.

Die Entwicklung des Bahnhofsareals, insbesondere die Erweiterung des bestehenden Gewerbegebiets, ist uns vom Wirtschaftsbund ein weiteres wichtiges Anliegen. Die konstruktive Zusammenarbeit mit den ÖBB ist dabei ebenso sinnvoll wie notwendig. Im Idealfall können wir mit den Verantwortlichen der Bahn gemeinsam einen tragfähigen Masterplan entwickeln, mit für alle Beteiligten von Vorteil ist.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.