Überwältigender Applaus für Sebastian Kurz

An die 300 Besucher kamen am Montag ins Hotel Andreas Hofer, um Außenminister Sebastian Kurz zu sehen und zu hören. Letzte Woche noch bei Wirtschaftsgesprächen in Indien, machte sich Kurz nun stark für Hannes Rauchs Bürgermeisterkandidatur in Kufstein.

Neben vielen anderen Themen waren die meisten der Anwesenden im vollen Festsaal auch an Asylfragen interessiert. Vor allem weil Kufstein ja als Grenzstadt gleich mehrfach betroffen ist. Einig zeigte man sich am Podium darüber, dass die Zusammenarbeit zwischen Bund, Land und Gemeinden optimiert gehört. Auch darf keiner Stadt etwas aufs Auge gedrückt werden.

Das Amt eines Bürgermeisters ist daher mehr als reine Lokalpolitik. Es braucht vor allem in einer Stadt wie Kufstein eine Persönlichkeit, die den entscheidenden Verantwortungsträgern auf Augenhöhe begegnen kann. Der Nationalratsabgeordnete Hannes Rauch kann hier mit seinen direkten Kontakten nach Wien wesentlich punkten.
»Ich kenne Hannes seit langem aus der Arbeit im Bund und kann den Kufsteinerinnen und Kufsteinern einen solchen Bürgermeister nur wünschen!« so der Außenminister.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.